Dienstag, 30. März 2010

Cern


Sie sagen sie wollen Gott finden im Cern. Na ja. Was sagen sie aber wirklich. Sie sagen, dass alles deterministisch ist. Was heisst das? Das heisst nichts anderes, als zum Beispiel;
Die Zürcher Verkehrsbetriebe haben 1969 das Tram Ticket von 50 Rappen auf 60 Rappen erhöht. Diese Preiserhöhung muss in einer rein deterministischen Welt vor 13 Milliarden Jahren im Urknall schon fix fertig angelegt worden sein! Determinismus sagt, dass alles mechanisch ist, das jedes Ereignis mit früheren und nur mit früheren Ursachen erklärt werden kann. Also auch die Preiserhöhung der Zürcher Verkehrsbetriebe. Wenn jemand zu recht nichts mit dem bärtigen Kerl anfangen kann, der angeblich die Welt erschaffen hatte, ist er mit den Cernisten leider um keinen Dreck besser bedient!
Vor genau diesem schwarzen Loch fürchte ich mich am meisten. Die totale entgeistigung der Köpfe. Und wenn sie dann auch die Weltformel finden sollten. Was wird sie aussagen über unsere Welt? Nichts.
Cern saugt ab. 5000 tausend oder noch mehr Wissenschaftler jagen zwanzig Jahre dem Hicks Teilchen nach (sorry aber für mich stimmt diese Rechtschreibe). Daneben können sie drei Wolkenkratzer mitten in New- York sprengen und die ganze Wissenschaft ist dabei die Weltformel zu suchen und verschläft, dass man die dreckigste Geheimdienstaktion aller Zeiten einer Weltreligion in die Schuhe schob. Da ist Ostereier suchen, die angeblich von Hasen gelegt wurden, direkt heilig dagegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.