Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Mittwoch, 7. Juli 2010

40'000Dollar Busse für Berichterstattung




BP lügt ungestraft weiter
Bericht über
Zensur
Bericht vom Landbote heute.

Der Landbote ist die Regionalzeitung von Winterthur und der Ostschweiz


Das geschieht gerade in den USA, nicht etwa in China. Journalisten, die versuchen die Aufräumarbeiten am Golf von Mexiko zu filmen werden mit einer Busse von 40'000Dollar bestraft.
Die USA, die mittels Uran Munition im Irak die Demokratie erschossen hat.
Folge von dieser mörderischen Munition;
Kinder kommen ohne Arme und Beine zur Welt.
Kinder kommen mit Fischaugen zur Welt u.s.w
Die Chinesen wissen wenigstens, dass der Staat nur zu lässt, was ihm genehm ist. Wir hingegen leben in einer Diktatur und wissen es nicht einmal.
Wie können wir nur so verbrecherisch leichtgläubig dumm sein.
Unsere Kinder werden uns fragen, wie wir das alles zu lassen konnten.



Brief an das EDA;

Liebes Eda

Nach dem ich vom Landboten erfahren habe, dass Journalisten mit einer angedrohten Busse von 40'000 Dollar daran gehindert werden über das wahre Ausmass der Öl Katastrophe zu berichten, erwarte ich ein offizielles Verurteilen solcher Pressezensur von der Schweizer Regierung.
Zensur
Bericht vom Landbote heute.
Diese Katastrophe wird nicht im Golf von Mexiko halt machen. Ich habe ein Recht darauf zu erfaheren was dort passiert.

Mit freundlichen Grüssen
P.Z.

Schreibt dem EDA auch!!!
Hier die Mailadresse der Aussendienstabteilung Amerika;
pa2-amerika@eda.admin.ch
Ich bin sehr gespannt auf Ihre Antwort und werde sie hier veröffentlichen

Für Deutsche ist dieser Artikel von radio-utopie.de wichtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen