Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Samstag, 28. August 2010

Tunnel

Dienstag, 24. August 2010

Smartcitroenrower



Dienstag, 10. August 2010

Cloudbusting





Gibt es Chi?
Gibt es Dor?

Ich selber ging schon zwei mal in die Akupunktur. Beides mal hat mir die Behandlung geholfen. Akupunktur ist eine Medizin, die den Chi Fluss wieder in ein natürliches Gleichgewicht bringt. Es ist ein sehr altes Wissen. Ich persönlich glaube, dass es heilen kann.

Seit Wilhelm Reich ist nun die Idee geboren, dass man auch die gesamte Erde Akupunktieren kann. Reich ist eine widersprüchliche Figur. Am Schluss seines Lebens erfand er ein Technologie um Wetter zu heilen. Er ging davon aus, dass der ganze Planet von Chi durchflutet ist. Er sagte diesem Chi Orgon Energie. Dort wo diese Energie gestört wird, wird aus Orgon Dor Energie. Seine Cloudbuster konnten diese Blockaden auflösen.
Ich habe schon einmal berichtet über ein Projekt, wo ein Algerier die Methoden von Reich, Schauberger, Tesla und anderen anwendet und regelmässigen Regen in die Wüste von Algerien bringt.

die Wüste lebt

Jetzt gibt es eine wachsende Gemeinde im Internet, die anfängt sich gegen militärische elektromagnetische Kriegsführung zu wehren. Diese Leute bauen Cloudbusters.
Cloudbuster Forum
Sie gehen davon aus, das seit über zehn Jahren Chemtrails gesprüht werden. Die so leitfähig gemachte obere Atmosphäre kann anschliessend mit niederfrequenter elektromagnetischen Strahlen beschossen werden. Cloudbusters können Chemtrails auflösen sagen sie.
Niemand weiss es genau, aber es wird vermutet, dass mit niederfrequenter elektromagnetischer Strahlung und Chemtrails das Wetter zu Kriegszwecken manipuliert werden kann. Siehe Pakistan und Russland ganz aktuell. Es wird der Jetstream, ein Wetterband, umgelenkt und damit gezielt Überschwemmungen oder Dürren ausgelöst. Es soll auch möglich sein mit niederfrequenter Magnetischer Strahlung direkt Gefühle von Menschen zu beeinflussen. Im Hirn laufen Hirnströme in diesen Frequenzen. HAARP ist nur eine von inzwischen vielen hunderten Anlagen rund um den Globus, die mit dieser Strahlung experimentieren. Ich denke ein Körnchen Wahrheit steckt leider schon in den Befürchtungen. Ich kann aber auch verstehen, wenn jemand das alles, als an den Haaren herbeigezogen empfindet.

Ich werde die Geschichte weiter verfolgen und vorläufig offen bleiben.

Dieser Film aus Spanien hat mich fasziniert. Diese Leute gehen sehr entschlossen vor. Ich habe den Film gerne gesehen. Ich will mich nicht festlegen, ob diese Leute total durchgeknallt sind oder ob sie mutig unserer Zeit voraus gehen. Es ist manchmal schwierig sich zu einer Sache noch keine Meinung zu bilden. Doch nur so kann man auch offen bleiben.


La guerra climática encubierta from Jesús Torres Toledo on Vimeo.


soeben habe ich noch ein Video von Kate Bush gefunden.
Ich wusste gar nicht,
dass sich auch Kate mit Cloudbusting auseinandersetzt!



Ein bisschen Dor Energie wird es manchmal schon geben...

Dor

Sonntag, 8. August 2010

Fraktale

Ich habe wieder einmal mit Fraktalen gearbeitet.
Hier die drei Fraktalprogramme, die ich brauche;
ultrafractal 5
Dieses Program ist nicht ganz gratis. Für jemand, der gerne mit Computer Bilder macht, lohnt sich der Preis aber in jedem Fall.
Die anderen beiden sind gratis. Auch sie sind wunderbare Programme.
apophysis
incendia
Anschliessend kann man im Photoshop oder im gratis Gimp die Ergebnisse von allen dreien mischen.












Hier noch ein älteres.


Samstag, 7. August 2010

Cinema 4d Charcter Animation



Hinter einer 3d Figur steht ein langer komplexer Entstehungsprozess. Zuerst muss man die Figur modellieren. Sie wird aus lauter kleinen viereckigen Flächen aufgebaut. Im Gesicht muss das Netz natürlich dichter sein als zum Beispiel an den Beinen, weil im Gesicht viel mehr Details wichtig sind. Beim Modellieren muss man darauf achten möglichst alles aus Vierecken zu machen. Dreiecke können im HperNurbs, das ist das Rundungsobjekt in das die Figur zum Schluss kommt unerwartet falsche Falten verursachen. Auch fünf oder noch mehr Eckige Flächen sollten vermieden werden. Das ist bei komplexen Flächen, wie zum Beispiel um die Nase oft sehr schwierig zu erreichen.
Wenn das Modell fertig ist kommt die Texturierung. Alles wird mit Bildern texturiert. Darum muss man beim Gesicht die Haut quasi aufklappen und an gewissen Stellen einschneiden. Das wird im Bodypaint gemacht und ist extrem aufwendig. Dazu kommen noch die Kleider, die mit dem Wind mitspielen sollen. Dazu gibt es ein Kleiderwerkzeug, das einem auch schnell einmal viele Stunden beschäftigen kann, bis das ganze einigermassen so tut, wie man es möchte.
Nun kriegt die Figur Knochen. Diese Knochen müssen in einer komplizierter Hierarchie verschachtelt werden und programmiert werden. So kann man am Schluss zum Beispiel an einer Hand ziehen und der Oberarm und Schultern machen das nötige mit. Man sagt dem ganzen inverse Kinematik. Diese komplexe Technik wird ganz ähnlich auch in der Robotik angewendet. Man kann sich das vereinfacht wie ein Hammpelman vorstellen. So weit haben die Knochen noch gar keinen Einfluss auf den Körper. Dafür kommt nun der Arbeitsgang, den man wichten nennt. Einer der Nervenaufreibensten von allen. Für jede Fläche muss bestimmt sein von welchen Knochen sie wieviel mit bewegt werden. Das Knie zum Beispiel wird ca. Zur Hälfte vom Oberschenkelknochen und zur anderen Hälfte vom Unterschenkelknochen mitbewegt. Zum Schluss kommt noch das Morphing. Mit dieser Technik wird das Gesicht in allen möglichen Gesichtsausdrücken neu modelliert. Diese Ausdrücke können anschliessend mit einem Regler gemischt werden. Das alles ist ganz kurz angedeutet nötig, bevor die Figur sich überhaupt das erste mal bewegt. Das Bewegen selber ist eine grosse Kunst. Es gibt so verschiedene Gangarten. Ich habe noch nie einen Gang so hin gekriegt, dass es einigermassen echt daher kommt. Dazu braucht es viele Jahre Übung, oder man macht eine Schule, die leider meistens englisch und sehr teuer sind.
Da ich zur Zeit einfach keine Geschichte habe, mache schon einmal Figuren für meinen nächsten Film parat. Ich hoffe mir fällt dann irgend einmal noch eine Geschichte ein beim basteln der Figuren.



Hier habe ich zu einem Teil der Arbeitsschritte VideoTutorials gemacht;
Zu den Tutorials




Hier noch eine Protraitaufnahme der Andrea;
Andrea

Mittwoch, 4. August 2010

Wir wollen kein BP im Mittelmeer

Die sollen erst mal in ihrer Nase bohren,
aber nicht kilometerweit unter der Meeresoberfläche.
Dass Sie ihr Handwerk absolut nicht im Griff haben,
haben sie ja hinlänglich bewiesen.

Darum unterschreibt die Petition gegen BP Verantwortigkeitslosigkeit im Mittelmeer;
Petition

Bericht von Radio-utopie.de