Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Mittwoch, 30. März 2011

Auto

ich mag ja Auto nicht besonders.
Das heutige Design lösst bei mir immer leichter Brechreiz aus.
Dieses Model hier finde ich aber echt knuffig!!
Da macht die Fahrt auch wieder richtig Spass..

Dienstag, 29. März 2011

traurig

Uranmunition in Libyen

Die Folgen

Mich stimmt das alles tief tief traurig.

Samstag, 26. März 2011

Verspätete Fasnacht

In unserem Webgestaltungskurs an der autonomen Schule Zürich, haben wir uns stark mit HTML, CSS und javaScript beschäftigt.
Dabei kam das arbeiten mit GIMP etwas zu kurz.
Ein Kursteilnehmer hatte letztes mal den Wunsch geäussert mehr über GIMP zu erfahren.
Im nächsten Kurs am Donnerstag ab 14uhr werden wir also den Schwerpunkt auf GIMP setzen.
Jetzt bin ich gefordert. Ich selber arbeite immer mit Photoshop. Im Kurs brauchen wir aber nur GIMP, da es gratis ist und viele kein Geld haben so teuere Programe zu kaufen wie Photoshop. Einige Abläufe im Photoshop sind fast gleich wie im GIMP. Vieles aber hat schon ganz andere Konzepte.
Diese Woche ist für mich also arbeiten mit GIMP angesagt, um mich wieder besser an die Möglichkeiten und Werkzeug von GIMP zu erinnern.

Beim ausprobieren und üben gab es heute zwei lustige Ergebnisse.
Ich sehe darin Fasnachtsähnliche Gestalten.

Blumenböög

Fasnacht

Samstag, 19. März 2011

Uranmunition



Falls Uranmunition verwendet wird, um Libyen zu erobern, wird das der Bevölkerung in erster Linie eine starke radioaktive Verseuchung ihres Land bringen.
Leider ist es fast sicher, dass die UN mit Uranmunition schiessen wird und das im mehrstelligen Tonnenbereich!
Wieso ist das sicher?
Es gibt nur eine Antwort, nur ein Schuldiger;
Unsere Medien!!!!
Nie wird über die schrecklichen Folgen dieser Waffe berichtet.
Dabei muss man sich nur einmal die Bilder der Folgen von Uranmunition ansehen und man muss empört sein!!
Folgen der Uranmunition

Bitte schreibt al Jazeera dem Fernsehsender von Katar.
Wenn dieser Sender massiv vor Uranmunition warnen würde, gäbe es eine Chance, dass diese Art der Kriegsführung geächtet würde. Denn Katar der Sitz von Al Jazeera gehört mit zum UN Angriffsbündniss.

Spenden nach Japan sind wichtig. Sich gegen Uranmunition wehren ist genau gleich wichtig. In beiden Ländern werden Frauen noch viele Jahre von Strahlung verunstaltete Kinder zur Welt bringen. In Libyen kann ein massiver öffentlicher Druck das Schreckliche noch abwenden. In Japan war die AntiAtombewegung zu spät.
Schreibt es auch RT und allen Europäischen Sendern und Zeitungen.
Ich befürchte zwar, dass es erst etwas bringen wird, wenn extrem viele schreiben.
Jetzt werden Ziele angegriffen, die man nicht angreifen muss für eine "NO Fly Zone". Ich sehe diesem Krieg immer skeptischer entgegen.
Es braucht jetzt Friedensverhandlungen nicht noch mehr Bomben.

Mittwoch, 16. März 2011

Wachstumsreligion

Die heutige Wachstumsreligion ist gefährlicher geworden als alle anderen Religionen zusammen.

Freitag, 11. März 2011

Majak

Die schlimmste Reaktorkatastrophe aller Zeiten;

Film

Montag, 7. März 2011

Ted L. Gunderson


Der frühere FBI-Chef von Südkalifornien, Ted L. Gunderson, nahm am 12. Januar 2011 Stellung zu Chemtrails.
Ted L. Gundersons Aussage
Für diejenigen, die wie ich immer noch Mühe haben mit englisch ist auf Politaia eine Übersetzung auf Deutsch geschrieben.
Das gemeine dabei ist, dass das alles wirklich eigentlich nicht zum glauben ist.
Wenn man allerdings weiss, dass die Nato ganze Länder mit Uranmunition auf tausende Jahre verseucht, ist leider vieles denkbar...
Wenn man davon ausgehen muss, dass 9/11 ein inside Job war, sind da offensichtlich Leute am Werk, die vor nichts zurück schrecken.
Es wäre schön, wenn sich herausstellen sollte, dass sich Ted L. Gunderson getäuscht hat. Es wäre andererseits mehr als entsetzlich falls er recht hat.
Grund genung sich wieder in die unangenehme Ecke der Spinner zu setzen und hier einen Artikel zu machen.
Was kann man sonst machen?






Alzheimer ist eine Krankheit, die vermutlich durch Aluminium ausgelöst wird
Alzheimer ist massiv am zunehmen.
Niemand wünscht sich selber betroffen zu werden.

Freitag, 4. März 2011

lebendig

Es ist sehr schwierig
einer Animation in 3d etwas malerisches zu geben.
Eine Kamerabewegung im Raum erfolgt nach exakten trigeometrischen Regeln.
Exakte Regeln lassen sich nun mal schlecht vereinbaren mit etwas aquarelischem oder lebendigen.
Photorealistische 3d Animationen sind sicher anspruchsvoll. Noch anspruchsvoller ist allerdings das Photorealistische weiter zu führen und ihm etwas zu geben, dass ein gemaltes Bild haben kann, nämlich Leben.
Ein Still von Van Gogh würde unweigerlich zum absolut unerträglichen Flackern und Flimmern werden, würde man ein Van Gogh in einem drei dimensionalen animierten Raum zeichnen. Gleiches etwas weniger schlimm käme bei einem animierten Segantini Bild heraus.
Wenn man nun im Film unten auf die Stoptaste klickt, sieht jedes einzelne Bild schon etwas aus wie gemalt. Da aber dieser Film 25 Bilder hat in der Sekunde wird es zum Geflunkel. Wenigstens habe ich versucht das Geflunkel nicht starr im gleichen Still durch zu ziehen.


Bradley Manning

Bradley Manning ist in totaler Isolationshaft.
Es werden Methoden angewandt, die als Folter bezeichnet werden müssen.
Zum Beispiel muss er viele Stunden nackt in einer Zelle verbringen ohne Fenster ohne gar nichts.
Jetzt droht ihm gar die Todesstrafe.
Ich fordere ein sofortiger Abbruch jeglicher Handelsbeziehungen mit der amerikanischen Militär Diktatur USA seitens der Schweiz.
Es ist nicht mehr weiter zu verantworten mit einem Land Handel zu treiben, das hunderttausend Tonnen Uranmunition mit extremer Krebswirkung über Länder verschiesst (Irak, Serbien, Afganistan, Jemen).
Nun wollen sie einen einfachen Soldat zum Tode verurteilen, der nichts anders gemacht hat, als auf diese schrecklichen Missstände aufmerksam zu machen.
Jedes Land, dass weiterhin mit dieser US Diktatur handelt, macht sich schwerer Menschenrechtsverletzung schuldig.
Was zu weit geht, geht zu weit.
Das schweizer Fernseh berichtet



Bilder