Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Samstag, 11. Februar 2012

Ausflug ins wilde Tösstal

*
Gestern sind Christine und ich ins Tösstal aufgebrochen.
Auf dem Weg dahin traffen wir plötzlich diesen Baumschmuck.
Wir waren total verblüfft.
Hatten wir ihn doch vor mehr als zehn Jahren dort an diese Tanne gehängt.
Unsere selber gemachten Perlen schmücken den Baum bis heute noch.
Das hatte uns sehr berührt.

Eispalast

Es gibt dort viele Fischreiher.
Noch nie gelang es uns einen zu fotografieren.
Sie sind sehr scheu.
Dieser hier hatte aber genug Geduld mit uns!
Eispalast

Das Tösstahl ist sehr wild.

Eispalast


Wir konnten uns unter die unterspülten Ufern
in die Wurzelhöhlen setzen
und Wichtelweibchen/mänchen spielen.

Eispalast

Eispalast

Eispalast

Eispalast
Obwohl es nun seit 10 Tagen starken Dauerfrost hat,
ist die Töss an diesem Abschnitt fast gar nicht gefrohren.
Das Wasser ist wahrscheinlich zu stark und zu wild hier.
Eispalast
Die Bäche sind aber die meisten zugefrohren
und ganz unter einer Schneedecke versteckt.
Nur ab und zu hat es kleine Fensterchen,
wo man tief unten vermuten kann wo der Bach sich versteckt hat.
Eispalast
Ganz zum Schluss fanden wir noch einen alten umgestürtzen Doppelbaum,
der uns irgendwie an einen Schädel erinnerte.
Eispalast

1 Kommentar:

  1. oh .. patrick
    for me, the snow is so fascinating!
    I've never been even close to the snow ...
    curious that the pendant hanging around for so long!
    is a sign that nature took him completely, how beautiful!

    I really enjoyed the photos!
    have a good time, ever!
    a huge hug

    AntwortenLöschen