Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Montag, 31. Dezember 2012

Guten Rutsch




Rutsch


Donnerstag, 27. Dezember 2012

Regen Mooswald




Moosflamme
Moos


Moos

Tigerbaum
Moos


Äffchenbaum
Moos


Bubi
Moos


eingewickelt

Moos



Moos

Regen Regen Regen

Moos


Pudelnass
Moos

Sonntag, 23. Dezember 2012

Es geht voran




Hütten Haus


Hütten Haus


Hütten Haus


Hütten Haus


Hütten Haus





Donnerstag, 20. Dezember 2012

Eine Hütte bauen




Früher habe ich viele Hütten gebaut.
Einmal sogar auf einem alten Bahnhofpostwagen ein kleines fahrendes Haus.
Der Hauptbahnhof Zürich hatte damals seine alten Postwagen,
die auf dem Bahnsteg Gepäck herum fahren,
mit neuen ersetzt.
Die Alten waren noch wunderschön.
Mit gedrechselten Holzspeichenrädern!
Sie haben das Stück für nur hundert Franken verkauft.
Damals war in Zürich Öerlikon vier grosse Häuser besetzt an der Hütisstrasse.
Nach Jahrelangem Kampf war klar,
dass wir einer Räumung nicht mehr ausweichen konnten.
Wir haben 12 dieser alten Postwagen gekauft.
Es waren nicht mehr so viele Leute übrig geblieben.
Die meisten waren ausgezogen, als die Räumung immer näher kam.
Die, die noch blieben, hatten sich eine kleine Hütte auf einen Wagen gebaut,
in dennen nicht viel mehr Platz war als für ein Bett.

Einer ging jeweils im Sommer zur Alp.
Er konnte gut Traktor fahren.
Wir haben alle 12 Wagenhäuschen aneinander gehängt und an den Traktor.
Das wurde in ziemlich langer sehr farbiger Tazelwurm.
Damit sind wir über den Bucheggplatz in die Stadt gefahren.
Im Schritttempo oder noch langsamer.
Jeder lief bei seinem Wagen und zuvorderst der Älpler auf dem Traktor.
Die Polizei war von der Aktion so überrascht,
dass sie uns während dem Zug in die Stadt mehrmals verloren hatte.
Wenn wir über eine Kreuzung zogen,
war diese für einige Minuten für den gesamten Verkehr lahm gelegt.
So lange war der Häuschenwurm.
Am Schluss eine für Würmer scharfe Kurve
und wir waren auf der Wiese unterhalb der Gassenkücke
mit Blick auf die Kornhausbrücke und die Limmat.
Der Traktor fuhr einmal im Kreis rund um die Wiese
und fertig war die Wagenburg!
Zwischen das Küchenhäuschen und das kleinste Häuschen kam noch ein Tipi.
So hatten wir übersommert.
Mit immer einem lustigen Feuerchen in der Mitte
und einem improvisiertem Zelt rundherum
ausgestattet mit alten Sofas.
Das war so was von romantisch.
Von dort aus wurde auch die Wohlgroth besetzt,
die bald Europaweit einen guten Ruf hatte.

Nun packt mich die Lust wieder eine Hütte zu bauen.
Dieses mal ohne Stichsäge und elektrischem Schraubenzieher,
dafür mit Blender.
Eine erste Wand ist schon zusammengeschraubt.


Hütte mit Blender

Hütte mit Blender



Dienstag, 18. Dezember 2012

Quadratur des Kreises




Quadratur


Thorium



Vorne weg,
Ich bleibe ein Gegner der Atomenergie.

Ich bin allerdings ziemlich vor den Kopf geschlagen,
wenn ich nun zu aller hinderst im Internet folgendes gefunden haben;
Es gibt nicht nur ein Weg der Kernspaltung.
Alle Atomkraftwerke dieser Erde werden mit Uran oder noch schlimmer mit Plutonium beheizt.
Uran hat in seinen Atomkernen 92 Protonen und Neutronen
Plutonium deren 94
Dazwischen gibt es noch Neptunium, von dem Element hört man weniger.
Thorium besteht aus 90 Teilen.

Wie funktioniert nun ein Thorium Reaktor?

Man braucht externe Mittel, um die Spaltung überhaupt aufrecht zu erhalten.
Fallen diese Mittel aus, zum Beispiel durch längeren Stromausfall, was geschieht dann?
Die Reaktion hört auf!!!

Uran Reaktoren funktionieren genau gegenteilig.
Man braucht externe Mittel, um die Reaktion zu bremsen.
Was passiert, wenn diese nur ein zwei Tage oder auch nur Stunden ausfallen, wissen wir alle von Tschernobyl und Fukushima. Es gibt ein Gau.

Dazu kommt noch, dass es doppelt so viel Thorium gibt wie Uran.
Dass ein Kilogramm Thorium sehr viel mehr Energie abgeben kann als ein Kilogramm Uran.

Das zu erfahren hat mich ganz besonders verärgert.
Ich habe schon mit elf Jahren das erste mal gegen Atomenergie demonstriert und bin inzwischen fast 50. Nie habe ich in der ganzen Zeit etwas gehört von der Möglichkeit Reaktoren auch mit Thorium beheizen zu können!!

Wie korrupt muss die Universitäre Landschaft sein, dass so etwas fundamentales 60 Jahre praktisch ganz unter den Tisch gewischt werden konnte!! Ich kann das kaum fassen.

Hätten wir in den letzten 60 Jahren statt Uran Reaktoren Thorium Reaktoren gebaut, wäre weder Tschernobyl noch Fukuschima möglich gewesen!

Ein Thorium Reaktor kann nicht schmelzen. Nicht nur weil Thorium ein sehr viel höheren Schmelzpunkt hat als Uran, sondern auch weil das schlimmste was bei einem Stromausfall passieren kann das aufhören der Reaktion ist.

Ist das nicht unfassbar?

Noch einmal ich bin nicht dafür jetzt einfach die eine Atomkraft mit der anderen zu ersetzen. Wir brauchen dezentrale Stromerzeugung, damit den GrossGansterkonzerne endlich das Wasser abgegraben wird.

Ich werde aber nicht locker lassen, wissen zu wollen, wie es kommen konnte, dass wir nicht nur auf die falsche Energieerzeugung mittels Kernspaltung kommen konnten, sondern davon auch noch die viel gefährlichere Art gewählt hatten.

Jede Physikerinn und jeder Physiker sollte nicht mehr schlafen können bis diese Antwort da ist.

Dabei liegt die Antwort auf der Hand.

Uranreaktoren erzeugen Plutonium
Plutonium kann als Bombenmaterial verheerend wirken - siehe Nagasaki

Thorium Reaktoren bilden keine Elemente mit höherer Kernzahl.
Kann also NICHT zur Waffenbildung gebraucht werden.

Wollen wir uns eigentlich noch lange von geisteskranken Militärstrategen regieren lassen? Bis hinein in unsere Universitäten?

Es muss ein Aufschrei durch das Max Plank Institut gehen.
Ein lang anhaltender gründlicher Aufschrei.

Ja ja ich weiss es ist bald Weihnacht.
Doch zu viel Zuckerfrass ist ungesund.
Eine Geburt ist etwas Schmerzhaftes
Es braucht jetzt dringender denn je die Geburt der Wahrhaftigkeit.
Wo auch immer ich in Universitäten schaue, ist das das erste das unter den Tisch fällt.



Montag, 17. Dezember 2012

Korallenwurm




Hier eine kleine Spielerei mit dem Partikelsystem von Blender
ergänzt mit Armature in den Fangarmen.
Inspieriert durch dieses Tutorial
Mitgliedschaft bei Blendercookies ist 88 Dollar im Jahr.
Lohnt sich, finde ich.






Habt Ihr übrigens gewusst,
dass das Loch von BP im Golf von Mexiko wieder leckt?
oder besser gesagt noch immer leckt!!
Hier ein Bericht dazu.
Da wird es wohl keine lustigen Seewürmer mehr geben....


sehenswert




Nach dem die Bilderberger vor zwei Jahren in einem fünf Stern Hotel in St Moritz beschlossen haben Europa nun zu verarmen, um selber noch reicher zu werden, ist das ein Video, dass diesem Pack den Stinkefinger zeigt.
In der Schweiz ist die neue Armut noch gut versteckt. In Deutschland und anderen Länder ist sie bereits Alltag.
Mir macht dieses Video Mut, dass Menschen sich von einem solchen Gaunerpack wie Vasella, Ackerman, und anderen Multis, niemals die Kultur stehlen lassen wird. Da können sie noch so lange Bundesrätinnen( Leuthart) mit Privat Helekopter (Vasella) an ein Privates Treffen fliegen (St Moritz), an dem der totale Ausraub aller Menschen in Europa hinter verschlossenen Türen beschlossen wurde.
Dieser primitive Abschaum der Menschheit wird kein Chance haben, trotz immer mehr Polizei immer mehr Geld und immer mehr Macht.
Wir werden sie einfach links liegen lassen.
In Wirklichkeit sind sie die Schwächsten.
Sie benehmen sich noch immer wie Hunde.
Der Stärkere siegt.
Doch wir sind keine Hunde.


gefunden auf BOOOOOOOM



von BOOOOOM


Samstag, 15. Dezember 2012

Glücksscherben




Scherben bringen Glück.
Noch mehr Glück bringt es,
wenn sich Zerbrochenes wieder zusammenfügt.
Beides ist hier zu haben.
Einfach mit der Maus über das Bild fahren..






Seit neustem kann man auch in Blender
Sachen die man gebaut hatte
wieder kaputt schlagen
Dank dem neuen Addon Cell Fracture
Ein gutes Tutorial dazu gibt es hier


Wenn die Tasse sich wieder zusammenfügt,
und nach oben fliegt,
ist das übrigens keine fliegende Untertasse,
sondern eine fliegende Obertasse



Freitag, 14. Dezember 2012

Start




Ich weiss jetzt wirklich nicht was das sein soll.
Eine Mischung vielleicht aus einem Wäschezuber und einem U-boot
Auf jeden Fall scheint der Knollen nach oben zu kommen.
Darum habe ich mich entschieden das Bild Start zu taufen.


Start




Mittwoch, 12. Dezember 2012

Ein Fisch im Wasser




Ein Fisch im Wasser


Licht




Licht


Dienstag, 11. Dezember 2012

Mond Kalber




Mondkalber


Montag, 10. Dezember 2012

Mimbee




Mimbee


Trolls




Trolls


Samstag, 8. Dezember 2012

33 Kristalle




Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall Kristall