Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Eine Hütte bauen




Früher habe ich viele Hütten gebaut.
Einmal sogar auf einem alten Bahnhofpostwagen ein kleines fahrendes Haus.
Der Hauptbahnhof Zürich hatte damals seine alten Postwagen,
die auf dem Bahnsteg Gepäck herum fahren,
mit neuen ersetzt.
Die Alten waren noch wunderschön.
Mit gedrechselten Holzspeichenrädern!
Sie haben das Stück für nur hundert Franken verkauft.
Damals war in Zürich Öerlikon vier grosse Häuser besetzt an der Hütisstrasse.
Nach Jahrelangem Kampf war klar,
dass wir einer Räumung nicht mehr ausweichen konnten.
Wir haben 12 dieser alten Postwagen gekauft.
Es waren nicht mehr so viele Leute übrig geblieben.
Die meisten waren ausgezogen, als die Räumung immer näher kam.
Die, die noch blieben, hatten sich eine kleine Hütte auf einen Wagen gebaut,
in dennen nicht viel mehr Platz war als für ein Bett.

Einer ging jeweils im Sommer zur Alp.
Er konnte gut Traktor fahren.
Wir haben alle 12 Wagenhäuschen aneinander gehängt und an den Traktor.
Das wurde in ziemlich langer sehr farbiger Tazelwurm.
Damit sind wir über den Bucheggplatz in die Stadt gefahren.
Im Schritttempo oder noch langsamer.
Jeder lief bei seinem Wagen und zuvorderst der Älpler auf dem Traktor.
Die Polizei war von der Aktion so überrascht,
dass sie uns während dem Zug in die Stadt mehrmals verloren hatte.
Wenn wir über eine Kreuzung zogen,
war diese für einige Minuten für den gesamten Verkehr lahm gelegt.
So lange war der Häuschenwurm.
Am Schluss eine für Würmer scharfe Kurve
und wir waren auf der Wiese unterhalb der Gassenkücke
mit Blick auf die Kornhausbrücke und die Limmat.
Der Traktor fuhr einmal im Kreis rund um die Wiese
und fertig war die Wagenburg!
Zwischen das Küchenhäuschen und das kleinste Häuschen kam noch ein Tipi.
So hatten wir übersommert.
Mit immer einem lustigen Feuerchen in der Mitte
und einem improvisiertem Zelt rundherum
ausgestattet mit alten Sofas.
Das war so was von romantisch.
Von dort aus wurde auch die Wohlgroth besetzt,
die bald Europaweit einen guten Ruf hatte.

Nun packt mich die Lust wieder eine Hütte zu bauen.
Dieses mal ohne Stichsäge und elektrischem Schraubenzieher,
dafür mit Blender.
Eine erste Wand ist schon zusammengeschraubt.


Hütte mit Blender

Hütte mit Blender



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen