Wir glauben keine Nato Lügen mehr

Stoppt die Angriffe auf Syrien

Kein Krieg gegen Syrien

Dienstag, 18. Dezember 2012

Thorium



Vorne weg,
Ich bleibe ein Gegner der Atomenergie.

Ich bin allerdings ziemlich vor den Kopf geschlagen,
wenn ich nun zu aller hinderst im Internet folgendes gefunden haben;
Es gibt nicht nur ein Weg der Kernspaltung.
Alle Atomkraftwerke dieser Erde werden mit Uran oder noch schlimmer mit Plutonium beheizt.
Uran hat in seinen Atomkernen 92 Protonen und Neutronen
Plutonium deren 94
Dazwischen gibt es noch Neptunium, von dem Element hört man weniger.
Thorium besteht aus 90 Teilen.

Wie funktioniert nun ein Thorium Reaktor?

Man braucht externe Mittel, um die Spaltung überhaupt aufrecht zu erhalten.
Fallen diese Mittel aus, zum Beispiel durch längeren Stromausfall, was geschieht dann?
Die Reaktion hört auf!!!

Uran Reaktoren funktionieren genau gegenteilig.
Man braucht externe Mittel, um die Reaktion zu bremsen.
Was passiert, wenn diese nur ein zwei Tage oder auch nur Stunden ausfallen, wissen wir alle von Tschernobyl und Fukushima. Es gibt ein Gau.

Dazu kommt noch, dass es doppelt so viel Thorium gibt wie Uran.
Dass ein Kilogramm Thorium sehr viel mehr Energie abgeben kann als ein Kilogramm Uran.

Das zu erfahren hat mich ganz besonders verärgert.
Ich habe schon mit elf Jahren das erste mal gegen Atomenergie demonstriert und bin inzwischen fast 50. Nie habe ich in der ganzen Zeit etwas gehört von der Möglichkeit Reaktoren auch mit Thorium beheizen zu können!!

Wie korrupt muss die Universitäre Landschaft sein, dass so etwas fundamentales 60 Jahre praktisch ganz unter den Tisch gewischt werden konnte!! Ich kann das kaum fassen.

Hätten wir in den letzten 60 Jahren statt Uran Reaktoren Thorium Reaktoren gebaut, wäre weder Tschernobyl noch Fukuschima möglich gewesen!

Ein Thorium Reaktor kann nicht schmelzen. Nicht nur weil Thorium ein sehr viel höheren Schmelzpunkt hat als Uran, sondern auch weil das schlimmste was bei einem Stromausfall passieren kann das aufhören der Reaktion ist.

Ist das nicht unfassbar?

Noch einmal ich bin nicht dafür jetzt einfach die eine Atomkraft mit der anderen zu ersetzen. Wir brauchen dezentrale Stromerzeugung, damit den GrossGansterkonzerne endlich das Wasser abgegraben wird.

Ich werde aber nicht locker lassen, wissen zu wollen, wie es kommen konnte, dass wir nicht nur auf die falsche Energieerzeugung mittels Kernspaltung kommen konnten, sondern davon auch noch die viel gefährlichere Art gewählt hatten.

Jede Physikerinn und jeder Physiker sollte nicht mehr schlafen können bis diese Antwort da ist.

Dabei liegt die Antwort auf der Hand.

Uranreaktoren erzeugen Plutonium
Plutonium kann als Bombenmaterial verheerend wirken - siehe Nagasaki

Thorium Reaktoren bilden keine Elemente mit höherer Kernzahl.
Kann also NICHT zur Waffenbildung gebraucht werden.

Wollen wir uns eigentlich noch lange von geisteskranken Militärstrategen regieren lassen? Bis hinein in unsere Universitäten?

Es muss ein Aufschrei durch das Max Plank Institut gehen.
Ein lang anhaltender gründlicher Aufschrei.

Ja ja ich weiss es ist bald Weihnacht.
Doch zu viel Zuckerfrass ist ungesund.
Eine Geburt ist etwas Schmerzhaftes
Es braucht jetzt dringender denn je die Geburt der Wahrhaftigkeit.
Wo auch immer ich in Universitäten schaue, ist das das erste das unter den Tisch fällt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen